K003 Plaisirklettern am Gardasee

Kurs, Mehrtagestour | Klettern, Sommer

Teilnehmerzahl: 2-3 Personen; Teilnahmegebühr: 210 € (Mitglieder fremder Sektionen zahlen 35 € Aufschlag); Anmeldeschluss: 04/08/2020

Corona hat die Welt verändert. Die Eingriffe in unser aller Leben waren vor einem halben Jahr noch undenkbar gewesen. Wir alle haben gemeinsam eine Vielzahl von recht unbequemen Maßnahmen durchleiden müssen, um die Infektionsgefahr zu minimieren. Das hatte auch Auswirkungen auf unser Klettern und Bergsteigen. Der DAV empfahl eine freiwillige Abstinenz von Berg- und Skitouren, Kletterhallen wurden geschlossen, Klettergebiete gesperrt. Wie wir alle wissen sind inzwischen viele Maßnahmen gelockert worden, so dass wir voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte auch wieder vermehrt Klettern und Bergsteigen können. Aber wie wird es sein, dass Klettern und Bergsteigen nach Corona? Die Szenarien sind vielfältig. Fest steht, dass Corona uns noch sehr lange beschäftigen wird.

Ein kleiner Lichtblick ist, dass sich inzwischen einige positive Entwicklungen erkennen lassen. Insofern versuchen wir wieder etwas Normalität in unsere Arbeit einfließen zu lassen. Da wir unseren Plaisir-Kletterkurs wegen der Corona-Maßnahmen absagen mussten, haben wir uns entschlossen ihn im Herbst noch einmal in unser Kursprogramm aufzunehmen. Grundlage für diese Überlegungen waren, dass ab dem 3. Juni die Einreisebeschränkungen für EU-Bürger nach Italien wegfallen, und dem 15. Juni die jene für Österreich. Auch die Übernachtungsbetriebe sind inzwischen wieder buchbar. Natürlich wird der Kurs entsprechend der im Herbst vorgeschriebenen Maßnahmen zur Infektionsminimierung gestalten. Sollte er aufgrund eines Anstiegs der Infektionszahlen doch nicht stattfinden können, wird den Teilnehmer*innen der Teilnahmebetrag abzugsfrei zurückerstattet.

Unser Kurs ist geeignet für Kletterinnen und Kletterer, die im Fels den Vorstieg und das Sichern im fünften Grad beherrschen oder sogar schon über erste Erfahrungen im Klettern von Mehrseillängen-Routen verfügen.

Mit diesen Voraussetzungen bietet sich der Einstieg längere Routen mit Plaisir-Charakter an. Plaisir-Routen sind gut abgesicherte Mehrseillängen-Routen mit eher kurzen Bohrhakenabständen und risikoarmem Zu- und Abstieg. Der Schwierigkeitsbereich liegt zwischen den Graden 5 und 7+.
Die Inhalte des Kurses planen wir gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern.
Je nach Könnensstand wird das Klettern in Zweierseilschaften, das Sichern des Vor- und Nachsteigers, Standplatzbau und Standplatzmanagement, Seilkommandos, Abseilen und Ablassen vermittelt und eingeübt. Bei fortgeschrittenen Teilnehmern werden die Inhalte an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst. Daher ist die Vorbesprechung bereits ein wichtiger Kursteil.

Voraussetzungen
Sicheres Beherrschen des Vorstiegs und des Sicherns in Sportkletterrouten im 5. Schwierigkeitsgrad. Mehrseillängenerfahrung wünschenswert aber kein Muss.

Standort
Die Teilnehmer organisieren ihre Unterkunft ortsnah selbst. Es gibt Vorort zwei Campingplätze, dort kann man auch Mobile Homes buchen. Die Anzahl an Ferienwohnungen, Appartements, Pensionen und Hotels ist überwältigend. Aber- sie sind auch schnell ausgebucht.

Ausrüstung
Hüftgurt, Sicherungsgerät mit Abseilfunktion (ATC Guide, Petzl Reverso, DMM Pivot), Exen, Alpin-Exe, einzelne Normalkarabiner, HMS-Karabiner, Prusikschlingen, Bandschlingen, Helm, kleiner Kletterrucksack, evtl. Trinksystem, Erste-Hilfe, 60m Doppelseil.
In der Vorbesprechung werden wir die Ausrüstungsliste präzisieren und die Verteilung der Ausrüstung absprechen.

Teilnahmegebühr
210 € (Teilnehmer fremder Sektionen 245 €)

Vorbesprechung
der Tour am Montag 18.08.2020,
der Ort wird noch bekannt gegeben.

Leitung
Walter Klinkhammer

Anmeldung
Zur Anmeldung bitte folgendes Formular ausfüllen

Tourendetails

04.10.2020 - 09.10.2020

Tourenkennung:
K003