Klimschutzkoordinator*in gesucht

Der DAV will bis 2030 klimaneutral sein und hat dazu auf seiner Hauptversammlung in Friedrichshafen am 30.10.2021 mit über 86 % der Delegiertenstimmen ein Klimaschutzkonzept beschlossen.

Ziel ist es, CO2 zu vermeiden noch vor dem Reduzieren und vor dem Kompensieren.

Alle Sektionen müssen ihren Beitrag leisten. D. b., dass möglichst sämtliche CO2-Emissionen, die wir erzeugen, erfasst werden. Sei es im Sektionszentrum (Heizung, Strom und dgl.) oder durch die Anfahrt zu Touren, Wanderungen und andere Veranstaltungen (Kfz und andere Verkehrsmittel). Nur wenn wir wissen, wodurch wir CO2 ausstoßen, können wir eine Strategie entwickeln, auf welchen Gebieten wir Emissionen durch geeignete Maßnahmen vermeiden – zumindest reduzieren können.

Die letztlich unvermeidbaren CO2-Emissionen müssen wir mit 90 € (ab 2025 mit 140 €) je Tonne kompensieren. Das heißt, mit dem Geld werden wir intelligente Maßnahmen unterstützen, die eine Gegenwirkung erzielen, um unseren Ausstoß auszugleichen. In dieser Einen Welt, für unsere Eine Welt.

Für diese Aufgabe, die bereits ab 2022 beginnen sollte, suchen wir dich. Ob alleine, zu zweit oder im Team.

Mehr zum Aufgabenprofil findest du unter Ehrenamt.

Bereit 2019 sagte DAV-Präsident Josef Klenner: „Die Zeit des Zauderns ist vorbei, wir müssen handeln“.

Packen wir es also an – melde dich heute noch und übernimm das Amt der Klimaschutzkoordinatorin / des Klimaschutzkoordinators.