Arbeitseinsatz auf der Elberfelder Hütte funktioniert heuer nicht. 11.07. bis 18.07.2020 fällt aus.

Aufgrund der allgemeinen Krisenlage kann der für die Woche vom 11. bis 18. Juli 2020 geplante Arbeitseinsatz auf der Elberfelder Hütte nicht wie ursprünglich angedacht stattfinden. Die Übernachtungsplätze sind wegen der Hygiene- und Abstandsregelungen begrenzt worden. Der Hüttenwirt, Herbert Mayerhofer, hat darum gebeten, dass die Helfer für den Arbeitseinsatz ebenfalls zahlenmäßig begrenzt werden, da er die knapperen Schlafplätze für die Unterbringung der Touren-Wanderer benötigt. Das bedeutet für den Arbeitseinsatz, dass maximal 6 Personen übernachten können, damit genügend Kapazitäten frei bleiben. Der Hüttenwart der Wuppertaler Sektion, Ernst Adam, hat uns hierüber informiert.

Das bedeutet wiederum für uns, dass wir in diesem Jahr in der geplanten Juli-Woche keine Helfer auf der Elberfelder Hütte zum Einsatz bringen können. Grund hierfür ist vor allem auch, dass die Hütte im Winter durch eine Lawine beschädigt wurde und für die Instandsetzungsarbeiten auch Handwerker benötigt werden, die ebenfalls auf der Hütte übernachten müssen. Nähere Informationen über den Lawinenschaden könnt Ihr auf der Homepage der Hütte nachlesen. Hüttenwart Ernst Adam aus Wuppertal wird selbst u. a. mit Handwerkern in dieser Woche vor Ort sein, um sich ein genaues Bild zu machen. 

Wenn wir mehr wissen, wie die Einsätze nächstes Jahr ausschauen, melden wir uns – je nachdem, wie sich die Lage über den Winter weiterhin entwickelt. 

Solltet Ihr Fragen haben, könnt Ihr Euch gern an uns wenden.  

huettenreferent-dav-siegburg@email.de

Rainer und Katrin