Wandertipp: Römerkanal-Wanderweg

Von unserem Mitglied Stefan Vesper:
Ich gehe in diesen Wochen den Römerkanal-Wanderweg . 

Alle Infos zu diesem Weg gibt es hier: www.roemerkanal.deHier kann man sich auch ein Faltblatt (bzw. einen Kurzführer) zuschicken lassen, wenn man es sich nicht ausdruckten will. Wahrscheinlich kennen viele von Euch den Weg. Von unserer Region aus ist die Anreise ja eher lang, mit, je nachdem, zwischen 30 und 50 km. Irgendwie ist es, per Zug und per Auto, immer eine runde Stunde oder etwas mehr. Ich habe, von Bad Honnef kommende, alle Varianten schon probiert.

Ich habe jetzt die ersten vier Etappen hinter mir.  Ein wunderbarer Weg.Mein Eindruck ist, dass sich besonders die ersten drei Etappen lohnen: viele Originalstellen sind zu bewundern. Dieses Bauwerk ist faszinierend, und es ist fast 200 Jahre alt.

Bei der vierten Etappe (Euskirchen-Kreuzweingarten) sah man keine Römerkanal-Reste. Ich weiss nicht, ob es stimmt: im Moment meine ich, dass die Stellen, an denen man Originalteile sehen kann, nachlassen, was schade wäre. Der Weg ist durchweg sehr gut ausgeschildert. Die beiden Male, bei denen ich mich kurz verlaufen habe, war ich unkonzentriert, es lag nicht an den Wegemachern, sondern an mir.

Ich bin gespannt, wie die Stecke von Rheinbach nach Köln Sülz ist, und freue mich auf die restlichen drei Etappen.

Es ist in jedem Fall eine lohnenswerte Wanderung!

Stefan Vesper, im Mai 2020.